Karin Houscheid M.A.
Assistentin für Übersetzung
Deutsche Sprache und Literatur
eb.ca1566269456.glu.1566269456tcod@1566269456diehc1566269456suoh.1566269456k1566269456

Eintrag im Personalverzeichnis der ULg

Publikationen

Vollständige Publikationsliste auf ORBi

Forschungsgebiete

  • Übersetzung und interkulturelle Transferstrategien
  • Deutsche Gegenwartsliteratur
  • Literaturbetrieb und Buchmarkt
  • Literatursoziologie
  • Literaturpreise

Aktivitäten

Mitglied des Redaktionskomittees der Zeitschrift COnTEXTES

Laufende Projekte

  • Arbeitstitel des Dissertationsprojekts:
    Deutsche Gegenwartsliteratur nach 2000 in französischer Übersetzung. Eine literatursoziologische Analyse interkultureller Transferstrategien.

Teilnahme an Tagungen

  • 4.-5.06.2016: Internationale Doktorandentagung der Universität der Grossregion: Dynamiken des Wandels. Innovation – Transformation – Restrukturierung; Universität Mannheim
    Vortrag: Interkultureller Transfer und Transformation von Literatur am Beispiel von Herta Müllers Atemschaukel und seiner französischen Übersetzung La bascule du souffle von Claire de Oliveira.
  • 09.12.2015: Journée en Traductologie organisiert vom Centre de Recherche en traduction et interprétation (CeRTI); Université de Liège.
    Poster: La littérature allemande contemporaine après 2000 et son transfert dans l’espace francophone.
  • 13.03.2015: « La critique est aisée et l’art est difficile » – Symposium sur la critique littéraire. Organisiert im Rahmen des Projektes « Die Euregio liest« ; Université de Liège.
    Vortrag (mit Sabine Hackbarth): La valeur de la littérature. Remarques sur le rôle, le fonctionnement et les critères de la critique littéraire.
  • 11.12.2014: Im Rahmen des Seminars « Literarische Neuerscheinungen » (Leitung: Prof. Dr. Alexandra Pontzen); Universität Duisburg-Essen.
    Vortrag: Aufmerksamkeit – eine neue Form symbolischen Kapitals (?)
  • 10.-11.10.2014: Prestige of Literature Conference; Carlton University Ottawa.
    Vortrag: Prix littéraires, entre attention et prestige – le cas du Prix du Livre Allemand.
  • 13.03.2014 : Prix littéraires et passages de frontières. Ein Symposium organisiert im Rahmen des Projektes « Die Euregio liest » und des Euregio-Schüler-Literaturpreises; Université de Liège.
    Vortrag: Le Prix du Livre Allemand, popularité et critique littéraire: un difficile ménage à trois.
  • 7.12.2013 : Traduire pour le grand public, Traductologie de plein champ, cinquième édition, troisième partie; ISTI Bruxelles.
    Vortrag (mit Vera Viehöver): Comment traduire un „Spiegel- Bestseller“? Le roman Die Mittagsfrau de Julia Franck et son transfert dans l’espace culturel francophone.
  • 9.10.2013 : Münchener Interdisziplinäre Tagung für Promotionsstudierende; Ludwig-Maximilians-Universität München.
    Vortrag: Der Deutsche Buchpreis als Erfolgsgarant für deutsche Literatur im Ausland? Das Beispiel von Julia Francks ‘Die Mittagsfrau’.

Vita

Akademischer Werdegang

  • 2013: Master in Germanistik und Anglistik, Schwerpunkt Fremdsprachendidaktik, Universität Lüttich.
  • Seit 2011: Assistentin für deutsche Sprache und Literatur / Übersetzung an der Universität Lüttich.
  • 2011: Master in Germanistik und Anglistik,  Schwerpunkt Übersetzung, Universität Lüttich.
  • 2010-2011: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Institut für Schulische Weiterbildung, St.Vith.
  • 2009: Bachelor in Germanistik und Anglistik, Universität Lüttich und Philipps-Universität Marburg.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Share on LinkedInEmail to someone